Betriebsänderung

Ein großer Anteil der praktischen Beratungstätigkeit der BLC GmbH entfällt auf Betriebsänderungen. Hier haben Betriebsräte umfangreiche Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte aus den §§ 111 ff. BetrVG. Nach einer Unterrichtung über die Betriebsänderung haben die Betriebsparteien einen Interessenausgleich und einen Sozialplan zu verhandeln. Betriebsänderungen sind bei den unterschiedlichsten Sachverhalten gegeben.
Dies können beispielsweise größere Unternehmenskäufe und –verkäufe sein, die mit Betriebsänderungen einhergehen. Weitere Bereiche sind Personalabbau, örtliche Verlegung von Betrieben oder Betriebsteilen, Zusammenschlüsse von Betrieben, die Spaltung von Betrieben, grundlegende Änderungen der Betriebsorganisation und des Betriebszwecks oder der Betriebsanlagen und Einführung grundlegender Arbeitsmethoden und Fertigungsverfahren. Letzteres ist z.B. gegeben bei Zertifizierungen, Einführung einer Matrix-Organisation, neue Management-Konzepte, Veränderungen der Organisationsstruktur, neue Arbeitsstrukturen, neue Arbeitsabläufe, Zertifizierungen oder auch die Einführung grundlegend neuer Software.

Bei all diesen Projekten unterstützt Sie die BLC GmbH mit ihrem ganzheitlichen Ansatz zu den einschlägigen arbeitsrechtlichen und mitbestimmungsrechtlichen Themen, den Personalkonzepten und den wirtschaftlichen Fragestellungen. Auch gesundheitliche Fragen sind im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung Bestandteil unserer Beratung und Umsetzung.

Bei Betriebsänderungen hat der Betriebsrat die Möglichkeit, in Unternehmen mit mehr als 300 Arbeitnehmern einen Berater ohne nähere Vereinbarung mit dem Arbeitgeber hinzuzuziehen. Ansonsten besteht für die Betriebsräte die Möglichkeit Sachverständige gem. § 80 Abs. 3 BetrVG hinzuzuziehen. Wenden Sie sich zu den Details gerne an die Berater der BLC GmbH.

Wir sind kompetente Berater zum Thema Betriebsänderung mit 25-jähriger Erfahrung.

Finden Sie hier eine Vielzahl von bereits erarbeiteten Musterverträgen zum kostenlosen Download: